Verein

Vereinsgeschichte

Die Anfänge in den Kriegsjahren 1940-1943

Einige Fechtbegeisterte um den Fechtlehrer Charles Nussbaum beginnen in Luzern mit dem Fechtunterricht und gründeten am 14. Dezember 1940 im Hotel Balance den Cercle d'Escrime. Am 16. März 1941 wurde das erste Degenturnier im grossen Saal des Hotels Union durchgeführt. Die Trainings fanden im Hotel Balance, anschliessend im Pestalozzi-Schulhaus, im Kunsthaus und ab 1942 im eigenen Trainingslokal im Gebäude des ACS an der Löwenstrasse 3 statt. Es folgte eine turbulente Zeit für den jungen Verein. Probleme mit Trainern, Vorstandsmitgliedern und finanzielle Schwierigkeiten führten im Jahr 1943 zur Auflösung des Vereins.

1946 Gründung der Fechtgesellschaft Luzern

Am 28. Oktober 1946 gründen 14 Fechter die Fechtgesellschaft Luzern und bestimmen den ersten Vorstand.

Präsident: Dr. Hans Schriber
Technischer Leiter: G. A. Jacot
Aktuar / Kassier: Hans Breitinger

Das erste Fechttraining fand am 4. November 1946 um 18:25 Uhr in der Kantonsschulhalle statt. Ab diesem Zeitpunkt wurde jeden Montag und Freitag unter der Leitung von Fechtmeister Haueter trainiert.

Mitgliederbeiträge:

Senioren CHF 18.00Junioren CHF 8.00

Erfreuliche Entwicklung bis 1967

Die ersten zehn Jahre des Vereins sind von einer ruhigen aber konstanten Entwicklung geprägt. Die Zahl der Aktivmitglieder bestand aus ca. 15 Personen. 1950 trat Vera Hagemann als erste Frau in die Fechtgesellschaft ein. 1961 zählte der Verein 40 und 1964 bereits 64 Mitglieder. Die Mitglieder zeichneten sich auch durch einen intensiven Besuch der Turniere in ganz Europa aus.

1968 die Krise

Die Auflösung des Vertrages mit Maître Haueter, der seit der Gründung des Vereins das Training leitete, anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung vom 29. Juni 1967 spaltete die Mitglieder in zwei Lager. In der Folge verliessen 1968 einige Mitglieder den Verein und gründeten den Luzerner Fechtclub.

Mühsamer Neubeginn, aber mit dauerndem Aufwärtstrend

Die Spaltung führte zu einem Mitgliederverlust von dem sich der Verein nur langsam erholte. Erst 1974 wurde mit 64 Mitgliedern die Mitgliederzahl vor der Spaltung erreicht. Danach stieg die Mitgliederzahl zwar laufend, musste aber in einzelnen Jahren immer wieder Rückschläge entgegennehmen.

Und heute arbeiten wir an der Zukunft

Heute zählt die FGL mehr als hundert Mitglieder. Aber nie hat sie ein Mitglied zuviel. Auch heute muss sich der Verein dauernd um genügend Nachwuchs, eingefleischte Turnierbesucher, günstige Rahmenbedingungen für die Trainings und ausgeglichene Finanzen bemühen. Es gibt noch unerreichte Ziele und unerfüllte Vorstellungen. Alle können bei uns an der Zukunft mitarbeiten.

Schweizermeisterschaften in Luzern organisiert durch die Fechtgesellschaft Luzern

195014. MaiFlorettDamen
195930./31. MaiDegenHerren
196625./26. JuniDegenHerren
19696./7. SeptemberDegenMannschaftsfechten
19976./7. SeptemberDegenHerren
19985./6. DezemberDegenHerren

Nach oben